I S U Strategie

image-2805196-02B44784.jpg
Wissen ist Macht

"Wissen ist Macht" behauptete Francis Bacon schon 1620.

Aber nur nützliches Wissen erfüllt diesen Anspruch und es ist das stärkste Werkzeug, das Menschen zur Verfügung haben!

Menschen hungern immer mehr nach anwendbarem Wissen aber sie werde überschwemmt mit absurden und bescheuerten Informationen!

Der Wirtschaftsfaktor "WISSEN" ist die einzige Ressource, die sich durch das Teilen vermehrt!

Die Wertschöpfung der Integrierten Strategischen Unternehmensentwicklung - I S U © trägt diesen Tatsachen Rechnung!

I S U  ist eine modulare Strategieentwicklungsmethode, bestehend aus der Unternehmensprofilierung und der Wissensbilanz und dient der Integration der ressourcen- und marktbasierten Perspektiven einerseits und dem Management der immateriellen und intellektuellen Unternehmenswerten und dem  angewandten Wissen andererseits!


Das ISU Modell von P r o f i l - Management und O R L A 1


Es ist für Unternehmen überlebenswichtig, jederzeit den Zugang zum strukturierten, intellektuellen Kapital und den immateriellen Werten im Unternehmen zu haben!

Die Wissensbilanz (Intellectual Capital Statement ICS) stellt systematisch das immaterielle und intellektuelle Kapital des Unternehmens dar und bewertet die Einflussfaktoren auf deren Strategietauglichkeit. Sie ist die unabdingbare Grundlage für ein funktionierendes Wissensmanagement im Unternehmen.

Als Instrument zur Unternehmensentwicklung liefert die Integrierte Strategische Unternehmensentwicklung ISU darüber hinaus wertvolle Ergänzungen zur Balanced Scorecard, zum Qualitätsmanagement, zum strategischen Risikomanagement und zu Internen Kontroll-Systemen (IKS/Coso).

Die Kommunikation zu den Stakeholder wird mit der Integrierten Strategischen Unternehmensentwicklung ISU erheblich verbessert, weil die Transparenz und dadurch das Vertrauen in das Unternehmen positiv beeinflusst werden. Selbstverständlich ist die ISU auch ein hervorragendes Instrument für eine professionelle Organisationsentwicklung.

Vor allem wenn es darum geht, die beiden Wettbewerbsvorteile 

Marktattraktivität und relative Wettbewerbsstärke

auch strategisch langfristig  zu nutzen und zu kommunizieren, gibt es keine bessere Methode, als das Zusammenspiel der Unternehmensprofilierung mit der Wissensbilanz.


Mit einer Integrierten Strategischen Unternehmensentwicklung ISU wird die Produktivität von Wissen und Management sichtbar und messbar und bleibt nicht länger eine subjektive Einschätzung wie in einer Black Box!

Wer sein "Wissenskapital" nicht richtig managen kann, hat in einer globalisierten und digitalisierten Welt längerfristig keine Zukunft!